• Dringlicher Aufruf

Dringlicher Aufruf

16.01.2023 Hans Egloff

Am 12. Februar 2023 sind Kantons- und Regierungsratswahlen. Dann entscheidet sich, ob der Regierungsrat weiterhin bürgerlich bleibt und ob im Kantonsrat nach vier Jahren rot-grüner Mehrheit die bürgerlichen Kräfte wieder die Zügel in die Hand nehmen können.

Aus Sicht unseres Verbandes ist klar: Eine bürgerliche Wende ist überfällig. Die Einschränkungen der Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, die Angriffe auf das Wohn- und Grundeigentum müssen aufhören. Es muss wieder Rechtssicherheit für alle herrschen, die enormen Kosten und die ausufernde Bürokratie schaden den Bürgerinnen und Bürgern, dem Gewerbe und auch den Hauseigentümerinnen und Hauseigentümern sehr. 

Nehmen Sie Einfluss auf die politische Entwicklung im Kanton, gehen Sie an die Urne und wählen Sie die von uns empfohlenen Kandidatinnen und Kandidaten. Geben Sie für den Regierungsrat Ihre Stimme an Natalie Rickli, Silvia Steiner, Ernst Stocker, Carmen Walker Späh und Peter Grünenfelder – an keinen mehr und keinen weniger.

Für den Kantonsrat geben Sie Ihre Stimme den vom HEV Kanton Zürich in Ihrem Wahlkreis empfohlenen Kandidatinnen und Kandidaten. Sie finden diese in der Wahlbeilage.

Ebenso höflich wie eindringlich lade ich Sie ein, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen und damit Ihrer Stimme als Wohn- und Grundeigentümer Gehör zu verschaffen.